Montag, 22. August 2016

Herzen ohne Fondant... schenkt ihr mir ein Herz?

Guten Tag,

Heute habe ich vom letzten Wochenende ein Törtchen ohne Fondant dabei. Da strahlen die fruchtigen Farben der Füllungen mehr als es Lebensmittelfarbe jemals imitieren kann.



Und nun meine Frage.. schenkt ihr mir ein Herz?

Ich freue mich über eine Stimme beim Gastrogründerpreis ein Klick unter diesem Link. Vielen Dank.
Eure Caro


Samstag, 13. August 2016

Achtung Tortentransport!

Wir alle wissen: Es ist die eine Sache, eine Torte herzustellen, einzustreichen, einzuschlagen und auszudekorieren. Die andere Sache ist es, die Torte von Position A (Ausgangs-Kühlschrank) zu Position B (Kuchentisch der Zielperson) zu bringen.
Dazwischen liegen ein Weg und eine Kühlkette.

Nun möchte man meinen, dass wir in einem Land leben, in dem Straßen von guter Beschaffenheit und guter Vernetzung geprägt sind. In Wahrheit fühlen sich alle Straßen für Menschen, die eine Torte hergestellt haben
eher so an...
Bildquelle: unsplash.com

Ich glaube, getoppt werden kann der Nervenkitzel nur, wenn man eine Wettbewerbstorte "spazieren" fährt.

Wie transportiert man eine Torte am sichersten?
Dazu muss ich sagen, bevor wir uns um die Optik kümmern, müssen wir unbedingt über die Kühlkette sprechen. Es kursieren einige Mythen zum Thema Fondant und Kühlung, über die ich einmal sprechen möchte:

"Darf eine Torte mit Fondantdecke in den Kühlschrank?"
Nein, sie darf nicht, sie MUSS genauso wie alle anderen Torten dieser Erde in die Kühlung.
Wenn man keinen extra Torten-Kühlschrank hat, bitte alle anderen anwesenden Mitbewohner eintuppern und auf Kühlschrankhygiene achten.
"Aber sie schwitzt doch dann" wird mancher jetzt denken. Klar, im Kühlschrank gibt es Kondenswasser, vor allem, wenn man ihn immer wieder auf- und zu-macht. Hier gibt es die Möglichkeit, kurz vor der Lagerung der Torte, den Kühlschrank zu trocknen und die Rückwand mit Küchenkrepp auszukleiden. Wer möchte, kann auch die Schüssel Salz als homöopathische Beruhigungsmaßnahme in den Kühlschrank stellen.
Fakt ist: Eine Torte, die fondanttauglich vorbereitet ist, wird ihr Fondantkleid nicht zum Schmelzen bringen. Im Sommer bei extremer Luftfeuchte oder großer Hitze kommen wir um Blasen oder kleinere Rebellionen nicht herum. Aber gerade dann ist die Kühlkette umso wichtiger.

"Bei Kurzstrecken braucht man keine Kühlung" - oder "Ich nehm Buttercreme, da braucht man keine Kühlung"
Ja, es mag stimmen, dass sich wenige Autominuten nicht von einer Viertelstunde auf dem Kuchenbuffet unterscheiden. Nur manchmal kommt es zu unvorhergesehenen Dingen wie eine unvorhergesehene Umleitung aufgrund eines Feuerwehreinsatzes. Und dann steigt der Stresspegel.
Und mal ehrlich, oft sind die Anfahrtswege doch weiter als wenige Minuten.
Ich persönlich möchte Styroporboxen und Flach-Akkus nicht mehr missen. Es gibt einem ein gutes Gefühl zu wissen, dass die Torte dort drin in einem kühlschrankähnlichen Milieu gut aufgehoben ist.

Außerdem steht eine Torte auf einer Antirutschmatte in einer solchen Box perfekt sicher, kann gut umgeladen werden und diese Box wiederum kann auch gut innerhalb des Autos gelagert werden (Verkanten, Anschnallen, auf Antirutschmatte..). Bei der Anschaffung einer Box würde ich auf eine gut abwischbare Oberfläche und HACCP-Eignung achten, da Torten ja oft nicht mehr unter Tortenhauben passen. Als Tortenmacher- gerade auch als Hobbyist- hat man Verantwortung für Jung und Alt, die dem Tortenmacher vertrauen und ein Stück versuchen.

Die Kühlkette fängt beim Einkauf an
Wer seine kühlpflichtigen Zutaten wie Sahne, Joghurt, etc. schon in der Kühltasche (bitte mit Kühlakku) nach Hause bringt, hat verantwortungsvoll vorgebaut. Es gab schon für manche die Überraschung, dass die Sahne gekippt ist, weil sie daran nicht gedacht haben.

"Gestapelt oder einzeln?"
Bei mehrstöckigen Projekten fragt man sich, ob man die Torte lieber gestapelt oder einzeln mitnimmt. Für mich stellt sich immer die Frage "Wie hoch ist meine Transportbox?"- für den Rest gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen. An der Stelle seien die Inhaber von Kühl-Autos kurz bewundert.
Noch einen Moment. So :).

Ist man schließlich am Zielort angekommen, kann man sein "Baby" dann ganz entspannt in den Kühlschrank oder das geruchsneutrale Kühlhaus abgeben, bis das Kuchenbuffet eröffnet wird.

Und kennt ihr das? Nachdem die Torte angeschnitten wurde, fällt die Anspannung von einem ab und die Rückfahrt fühlt sich dann so an....

Bildquelle: unsplash.com

Ich wünsche Euch einen schönen Tortensommer!
Eure Caro

P.S: Wer Erfahrungen teilen möchte, darf gerne die Kommentarfunktion nutzen.








Mittwoch, 10. August 2016

Hochzeitstorte mit neuer Silhouettentechnik by SOULCAKES



Bei dieser Torte habe ich einen neuen Weg und eine neue Partnerin gefunden, damit Silhouetten, die ich bisher nur von Hand zeichnen (versuchen) oder als Scherenschnitt ausführen konnte, noch individueller werden. Nach einigen Abzügen mit Farbkombinationstestphasen hat es dann schließlich bei mir gefunkt und diese Plakette kam an die Torte.

Es sind zwei Wickeltorten: Oben Bisquit mit Himbeer-Joghurt-Sahne-Creme und unten ein Bsiquit mit "Schokomousse küsst heiße Liebe".
 Tortenfüllungen müssen einfach "trotz Fondant" lebendig sein.




Dich interessiert die Wickeltechnik?
Vor meiner Zeit als Soulcakes-Backelfe habe ich meine ersten Versuche mit MMT hier festgehalten.... In meiner Backwerkstatt gebe ich auch Einzelcoachings und zeige die Wickeltechnik in Privatkursen.

Ich schicke Euch süße Sommergrüße,
EureCaro

Donnerstag, 14. Juli 2016

Einige Torten by Soulcakes

... die Tage vergehen, die Zeit rennt und ich komme sehr selten hier vorbei.

Einige meiner Werke möchte ich Euch zeigen, damit ihr seht, dass ich noch lebe :)

Durch meinen neuen Wirkungskreis bei Soulcakes und einige familiäre Anlässe war ich doch kreativ am Toben :)

Hochzeitstorten:





(Rubinhochzeit)




Tauftorten:




Geburtstag:





Ab und an kriege ich per Email Blogeinträge, da freue ich mich immer.
Wie geht es Euch denn? Was bastelt ihr grade?

Dicken Drücker, Eure Caro!

Freitag, 1. April 2016

Pirat Rasmus Rotbart zum 4. Geburtstag

Hallo,


mein Sohn wurde vier Jahre alt und ist dieses Jahr ein Piratenfan.
Da durfte das gewünschte Motiv auf der Torte nicht fehlen.

Auf der Suche nach einem Motiv kam ich auf Rasmus Rotbart, ein Kurzanimationsfilm bei Sandmännchen. Sein Schiff ist ein Blumentopf und sein Meer ein See. Das tut den piratigen Abenteuern jedoch keinen Abbruch.


Sowas liebe ich.

Und dass die Sendung von Motionworks produziert wird- wusste ich nicht. Schaut doch mal vorbei, ihr werdet staunen,was sie alles erschaffen. Auch bei Facebook sind sie mit einer jungen Page vertreten.

Ich freue mich auf den Mullewapp-Kinofilm im Juli. Schon ich habe als Kindergartenkind die Bücher angeschaut, in denen Franz von Hahn, der dicke Waldemar und Johnny Mauser zusammen Fahrrad gefahren sind. Ihr auch?


Ich wünsch Euch einen wunderschönen Abend mit pirrrratigen Träumen!

Eure Caro


Donnerstag, 24. März 2016

Über Kurse im Cakedesign...


Guten Abend,

heute erinnerte ich mich an meinen letzten Kurs im März 2013, den ich selbst besucht habe. Erinnert ihr Euch an Euren letzten Kurs?
Kursergebnis März 2015

Momentan entwickelt sich der Kursmarkt immer rasanter und ich frage mich manchmal leise, wo die Reise noch hinführen wird. Gleichzeitig werden auch kritische Stimmen laut.

Es gibt keine Zertifizierung für Kurse und es gibt eine sehr heterogene Landschaft.
Nur wie kann man in diesem Dschungel noch den Überblick behalten?

Vielleicht helfen Euch diese Anhaltspunkte:

1. Wo stehe ich- wo will ich hin?
Wenn man sich einen Kurs sucht, sollte man sich vorab überlegen, welche Themen interessant sind. Was man in nächster Zeit realistisch in der Praxis erproben kann. Denn ein Kurs allein hilft nicht weiter, man sollte auch die Möglichkeit haben, das Gelernte in der heimischen Küche in die Praxis zu übertragen.
Dabei sollte man auch ehrlich mit sich selbst sein. Wenn ich beispielsweise wenig Vorerfahrung habe, ist es dann wirklich sinnvoll, bspw. gleich in einen mehrstöckigen Topsy-Turvy Kurs zu gehen?

Oder wäre vielleicht für mich ein Basicthema besser geeignet, in dem ich beispielsweise Grundtechniken wie Einstreichen mit Ganache,
Infos über den Aufbau von Kuchen und Torten,
Basics zum Ausrollen von und Eindecken mit Fondant
Erstellen von Dekorationselementen (z.B. sauberes Ausstechen)
erlerne und von dort ausgehend gut informiert weiter arbeiten kann?


2. Wie erkenne ich, ob ich mich richtig entschieden habe?
Bevor man sich verbindlich anmeldet, sollte man noch einmal für sich die Kursbeschreibung checken...

Will ich backen??? Dann sollte ich in einem Backkurs angemeldet sein...
Will ich modellieren??? Dann sollte ich in einem Modellierkurs sein. Aus guten Beschreibungen geht hervor, welche Vorerfahrungen Voraussetzung für den Kurs sind.
usw.

Wenn Du Dir unsicher bist, kläre deine Fragen in einem Telefonat mit dem Kursleiter (Achtung: Veranstalter haben manchmal nicht das Wissen im Tiefendetail). Sicherlich kannst Du auch Fotos senden, was Du bisher gemacht hast, damit der Kursleiter dich einschätzen kann.
 
3. Wohnortnah vs. überregional?
Muss ich nach Hamburg fliegen, wenn ich am Bodensee lebe, um "MEINEN" Kurs zu finden? Jein. Es kommt darauf an, was Du suchst (siehe 1.), mittlerweile sind in vielen Regionen mehrere Anbieter vorhanden, die viele Themen in vernünftiger Qualität abdecken. Es entstehen gerade Strukturen von Regional-Gruppen (ein Beispiel sieht man hier).
Bestimmte Themen gibt es aber nur überregional, zum Beispiel Masterclass-Kurse bei nationalen und internationalen Künstlern-da führt kein Weg an längerer Anreise vorbei (je nachdem, wo man wohnt).


4. Ist Geiz geil?
Einige Kursgeber sind hauptberuflich aktiv, d.h. sie leben dafür und davon, bereiten sich intensiv vor, erarbeiten Techniken, überlegen, wie  es vermittelt werden kann, entwickeln es stetig weiter.
Die Kosten, die dahinter stehen angefangen bei einem in Farbe gedruckten Skript (das manchmal ganachebefleckt im Kursraum liegen bleibt...).
Manchmal kalkuliert man einen Kurs und denkt- Mensch.. ich würde ihn gerne billiger anbieten können. Und manchmal ist es nicht möglich oder möglich, aber nicht wirtschaftlich.

Je größer die Gruppe,
je weniger Qualifikation des Kursleiters,
je weniger Hygieneanforderungen erfüllt werden müssen (Stichwort Kühlung)
je weniger Risikoabsicherung,
je weniger steuerrechtliche Relevanz...
...................................................................desto geringer die Kosten.....

Noch Fragen? :)

Genau deswegen finde ich Einzelcoachings und Kleingruppenseminare gar nicht so verkehrt!



5. Brauchen wir noch Kurse? Es gibt doch Youtube?
Youtube ist ein tolles Medium, es gibt einige sehr qualifizierte Tutorials, die uns im Alltag sehr viel weiter helfen.
An manchen Punkten kommt man aber nur durch Modell-Lernen weiter. Zum Beispiel sich bestimmte Schritte vormachen zu lassen und wieder nachzumachen. Die korrektive Rückmeldung zu bekommen. Rückfragen zu stellen...


Und was bringt mir ein Kurs?

Wenn es gut läuft: Persönliche Weiterentwicklung... Freude... Kreative Eruptionen aufgrund neuer Impluse... eigene Grenzüberschreitung... FREUDE....

und vielleicht auch Anerkennung durch Feedback... zum Beispiel auf Wettbewerben...
Gold für Pan in Esslingen November 2015



Noch ein paar Worte zum Fair Play..
... Videos, die im Kurs gedreht werden, nicht zu teilen
... Kursergebnisse nicht in Dateiform zu teilen
...Kursgeheimisse zu wahren
... (Teil)Kopien als solche unter Verweis auf den Urheber zu kennzeichnen
...sich als Kursgeber/Gewerbler bei der Anmeldung zu outen.

und BITTE:
...einen Kurs nicht direkt nach dem Besuch 1:1 weitergeben zu wollen....


PLZE CARE, stay fair...


Eure Caro









Sonntag, 21. Februar 2016

"S o u l c a k e s" - mein neuer Wirkungskreis

Guten Tag an alle Zuckerschnuten,

seit einiger Zeit verdichten sich die Gerüchte.

Heute die offizielle Bestätigung: Ja ich darf nun mit Genehmigung der Handwerkskammer Ulm Tortenaufträge annehmen! 

Um mein Angebot zu sehen, besucht gerne meine Homepage


Klick zur Page


Nach wie vor gibt es auch noch Kurse, individuelle Coachings und Bridal Bakings Showers sowie meine Shopecke unter


Klick zur Page
Ich freue mich gerne, wenn ihr es weitersagt oder mich gar mal besuchen kommt.

Liebe Grüße
Eure Caro